Vater – Sohn – Kunst

Guy und Till Charlier stellen ihre Werke gemeinsam aus.

Die Räumlichkeiten der Bocholter Volksbank in der Nordstraße präsentierten sich einmal als ideale Ausstellungsfläche für Kunst der besonderen Art. Diesmal war es die ungewöhnliche Kombination zweier Künstler, deren Verbindung nicht im gleichen Ansatz oder den verwendeten Materialien besteht, sondern im Familiären: Guy und Till Charlier sind Vater und Sohn, die zurzeit Aktiven einer echten Künstlerfamilie.

Natürlich lag es für die Betrachter nahe, in den Werken nach Gemeinsamkeiten zu suchen, faszinierender war aber deren inhaltliche wie gestalterische Vielfalt: Guy Charlier betätigt sich vor allem als Bildhauer und bevorzugt Bronze, Stein, Holz oder Stahl, sehr gerne auch als Assemblagen oder Montagen in teils außergewöhnlichen Kombinationen – und als Themenserien.

Till Charlier dagegen arbeitet als Zeichner mit breitem Horizont, unter anderem als Kinderbuch-Illustrator oder für den Sender arte. Ganz aktuell war der Wahl-Straßburger auf der Frankfurter Buchmesse als zeichnender Botschafter des Messe-Partnerlandes Frankreich unterwegs.

Der Auftritt in der Heimat von Guys Frau und Tills Mutter Marianne Lohmann machte nicht nur den beiden Künstlern Spaß, sondern begeisterte durch sein Spektrum auch die zahlreichen Besucher.

 

Share

Freshcode Media
Münsterstraße 108
46397 Bocholt

+(49) 163/4207572

kontakt@463.jetzt