Ein Koch-Event mit dem 1. FC Bocholt als „etwas andere“ Kennenlern-Aktion.

Es war wie gutes, schnelles Kurzpass-Spiel: VIER.SECHS.DREI. lieferte den Anstoß und kümmerte sich um den „Spielaufbau“, bulthaup am Ring stellte mit seinen exklusiven Räumlichkeiten das „Spielfeld“ zur Verfügung, Melanie Schmeinck von cook `n´ more achtete auf die Einhaltung der Regeln, ON AIR begleitete das Ganze mit der Kamera – und die Spieler des 1. FC Bocholt übernahmen alle weiteren freien Positionen. Das Ergebnis: ein Koch-Event der originellen Art, aus dem am Ende alle mit voller Punktzahl herauskamen.

 

»Anpfiff! Jetzt dampf machen«

 

„Wir sehen das sozusagen als Auftaktpartie“, sagte VIER.SECHS.DREI.-Herausgeber Sven Porschhöfer. „Wir versuchen, die relevanten Themen der 463-Region abzudecken, und dazu gehört maßgeblich auch der Sport. Es lag nahe, dieses Event mit einer der momentan spielklassen-höchsten Vereine aus der in Deutschland beliebtesten Sportart zu gestalten.“

Der Traditionsverein 1. FC Bocholt – wegen seiner Vereinsfarben auch als „die Schwatten“ bezeichnet – trat in fast voller Mannstärke an: Mit 25 Spielern und zehn Betreuern, darunter Trainer Manuel Jara und Marcel de Ruiter als Sportlicher Leiter, füllte der traditionsreiche Fußball-Oberligist die beiden geräumigen Geschosse des bulthaup Küchenstudios.

Melanie Schmeinck, die als Inhaberin von cook `n´ more regelmäßig Koch-Events konzipiert und durchführt, teilte die 25 Aktiven in fünf Teams ein. Die zauberten unter ihrer Anleitung mit großem Einsatz und viel Geschick ein besonders leichtes, sozusagen „sportliches“, dreigängiges Menü, dessen Zubereitung für allerhand Heiterkeit sowie Teamwork sorgte und das anschließend von allen Anwesenden genossen und gebührend gelobt wurde.

 

»Zum Nachtisch Ballgespräche«

 

Ganz nebenbei ergaben sich zahlreiche Gesprächsgelegenheiten, die sich – der erste Spieltag stand noch nicht an – häufig um die letzte Saison drehten. Da hatte der 1. FC Bocholt in der Hinrunde die Oberliga Niederrhein zeitweilig angeführt, war dann aber schlecht in die Rückrunde gestartet. „Am Ende standen wir auf Platz 7“, fasst Manuel Jara zusammen, „mit dem Gefühl, dass da noch mehr drin ist.“ 

Doch ein Problem in allen Amateurligen besteht darin, dass bei aller Begeisterung der Beruf den Lebensmittelpunkt und vor allem die finanzielle Basis aller Beteiligten bildet: Berufliche Veränderungen aller Art wirken sich in der Regel unmittelbar auf das Fußballerische aus (und selten positiv), was zu einer ungemein hohen Fluktuation in allen Teams führt. Das macht es für Trainer schwierig, eine Einheit zu formen und über eine Saison hinaus zu halten.

„Unter den insgesamt 26 Spielern unseres Kaders befindet sich nur ein Dutzend, die bereits in der letzten Saison hier aktiv waren“, stellt Marcel de Ruiter heraus. „Da ist eine Menge Integrationsarbeit zu leisten, auf der menschlichen wie auf der sportlichen Ebene. So ein Abend wie dieser ist da Gold wert. Das Engagement ist aber auch ansonsten auf allen Ebenen enorm hoch, Manuel beispielsweise kümmert sich auch privat um unsere beiden spanischen Neuzugänge. Die könnten noch besonders wichtig werden, denn unsere Abwehr war durch Spielerwechsel und -abgänge besonders betroffen …“

Mittlerweile sind mehrere Spieltage der neuen Saison verstrichen, die für den 1. FC Bocholt nicht optimal startete. „Vielleicht war der mentale Druck, um einen Aufstiegsplatz in die Regionalliga kämpfen zu wollen, für viele Spieler anfangs unerwartet hoch“, vermutet Jara, der seinen Optimismus nicht sinken lassen möchte.

 

»Vernetzung statt Doppelpass«

 

Ein paar Stunden später strömen Spieler, Betreuer und Veranstalter aus der gemeinsam wieder hergerichteten Küche in die Bocholter Innenstadt, es ist mittlerweile finster, aber noch angenehm warm.

„Es war“, so resümiert Sven Porschhöfer, „der erhoffte, außergewöhnliche Abend, ebenso locker wie lecker, sehr interessant und unterhaltsam! Wer sich sozusagen einen Live-Eindruck davon verschaffen möchte, findet ein Video auf der Magazin-Homepage unter www.463.jetzt. Und ja, das hat Appetit gemacht: Aktionen mit weiteren Teams aus unterschiedlichsten Disziplinen werden auf jeden Fall folgen …“

Share

Freshcode Media
Kurfürstenstraße 38
46399 Bocholt

+(49) 2871 2748104

kontakt@463.jetzt