Tausendschöne Wundertüten

Sie sind verschieden groß und niemand weiß, was drin ist: Mit den nostalgischen Wundertüten bietet die Villa Tausendschön an der Dinxperloer Straße verzweifelten Wichtlern binnen Sekunden das perfekte Adventsmitbringsel.

Nicht einmal die Mitarbeiterinnen selbst wissen, was drin steckt. „Natürlich haben wir die Tüten von Hand gepackt, aber was genau sich darin verbirgt… ich hab’s vergessen“, schmunzelt Inhaberin Nicole Küppers verschwörerisch. Doch sie versichert: Egal, ob Dekoartikel, Süßigkeit oder kleines Schmuckstück – sowohl die edle Tragetasche im Nostalgiedesign als auch ihr Inhalt sind von hochwertiger Fertigung und somit auch als verlässliches Last-Minute-Geschenk für die Schwiegermutter bestens geeignet. „Das ist unser Service für Leute mit wenig Zeit.“

»Grannys Soup Day«

Wer dagegen viel Zeit mitbringt, kann drinnen nicht nur ausgiebigst nach Weihnachtsgeschenken stöbern, sondern wird draußen ab sofort auch wieder mit einem delikaten Imbiss überrascht. Denn beim Granny’s Soup Day gibt es in der Villa Tausendschön an jedem Samstag vor Weihnachten von 10 bis 18 Uhr auf der Terrasse ein entspanntes Miteinander bei Erbsensuppe und Glühwein – für alle Kunden, die vorbeischauen, absolut gratis!

Und das auch ganz bewusst. „Was man verschenkt, kommt hundertfach zu einem zurück“, betont Inhaberin Nicole Küppers. Sagt es und wird dabei von einem stattlichen Buddha beobachtet, der diese Weisheit bekanntlich schon länger vertritt undoffensichtlich nicht umsonst die hauseigene Outdoor-Sofalandschaft ziert.

»Kugeln werden wieder gesammelt«

So gehen die Besucher also suppengestärkt und voller Glühweinwärme drinnen wieder auf Geschenksuche. Laute Deko-Provokationen wie der Glitzerelch in Neonpink sind hier im Winter 2016 allerdings eher Nebensache.

Besonderes Highlight in diesem Jahr dagegen die Christbaumkugeln im klassischen Stil: mundgeblasen, made in Germany, alles Unikate.

„Baumschmuck ist kein billiger Wegwerfartikel, sondern wird von unseren Kunden über Jahre hinweg liebevoll gesammelt, aufbewahrt und weitervererbt. Generell kann man sagen, dass der klassische Christbaum aus Großmutters Zeiten wieder ganz groß in Mode ist. “Ein Trend, der Erinnerungen wach werden und vielleicht auch familiäre Werte und Traditionen wieder stärker aufleben lässt. Was alt ist, ist nicht automatisch von gestern und hat Wertschätzung verdient – so die Botschaft, die dahinter steckt.

Und wer erinnert sich nicht gerne zurück an die Zeit, als Großmutter beim Weihnachtsfest noch dabei war, für die Familie gekocht, gebacken und die Kinder mit Geschichten aus alter Zeit fasziniert hat? Diese liebevolle Atmosphäre spürt man auch bei jedem Besuch in der Villa Tausendschön, wenn Dekorationsträume uns ein ums andere Mal an unsere eigene Kinderzeit erinnern.

»Sehnsucht nach Großmutters Zeit«

Dazwischen tauchen auch immer wieder moderne Akzente auf. Unsere persönliche Neuentdeckung hier in der Villa Tausendschön ist in diesem Jahr die sogenannte „Weihnachtsblume“: eine wunderschöne, aus Draht geformte und mit knallrotem Samt überzogene Baumschmuckvariante zum Aufhängen, die ihre Wirkung entweder im Duett mit der klassisch edlen Glaskugel oder auch ganz allein als Baumsolist am Heiligen Abend garantiert nicht verfehlen wird … ◀

*Anzeige

 
Share

Freshcode Media
Kurfürstenstraße 38
46399 Bocholt

+(49) 2871 2748104

kontakt@463.jetzt