Die Skurios Volleys im neuen Jahr 2017.

Elan und starke Stimmung: Das können die Skurios Volleys Borken auch, wenn sie nicht zur absoluten Höchstform auflaufen. Das Spiel gegen den RC Sorpesee beispielsweise war ein eindrucksvoller Beweis dafür: Trotz der 1:3-Niederlage ließ die Stimmung in der Halle nie nach und die treuen Fans feuerten ihren Verein immer weiter an. Unterdessen konnten die Spielerinnen auch außerhalb des Spielfeldes, bei der Veranstaltung „Neujahrsaufschlag“ von Bleker, glänzen.

Aller Anfang ist schwer

Es ist ein schwieriger Start, den die Skurios Volleys ins Jahr 2017 haben, sie sind noch nicht ganz „eingespielt“. Zuletzt kamen auch etliche Ausfälle hinzu, welche die Situation für Trainer Liu zusätzlich schwieriger gestalteten. Die Spielfreude wurde dadurch jedoch niemandem genommen: Mehr als 700 Fans erschienen zum Spiel gegen den RC Sorpesee – und sie machten lautstark auf ihre Anwesenheit aufmerksam. Von der ersten Sekunde bis zum letzten Spielzug hielt ihre stimmkräftige Unterstützung an.

Der Start ins Spiel verlief etwas holprig: Im ersten Satz unterlagen die Borkenerinnen den Spielerinnen aus Sorpesee. Jedoch berappelten sie sich und schafften es, den zweiten Satz für sich zu entscheiden – leider drehten die Gegner, besonders Sorpesees Lena Vedder, die wohl einen besonders guten Tag erwischt hatte und einfach nicht in den Griff zu bekommen war, ab hier wieder auf. Damit ging auch der dritte Satz an die Gäste aus dem Sauerland.

Spannend bis zum Schluss

Die Moral der Skurios Volleys war jedoch ungebrochen, der vierte Satz wurde noch einmal zu einem spannenden Kampf. Beide Mannschaften gaben alles, und beide lagen zwischenzeitlich in Führung. Nach einer kurzen Auszeit gegen Ende schaffte Sorpesee es jedoch, sich die letzten Punkte zu erkämpfen, und konnte den Sieg mit nach Hause nehmen.

Die Volleys wären aber nicht die Volleys, wenn sie nicht trotz der Niederlage für eine tolle Stimmung gesorgt hätten: Mit ihrem Jubel zogen sie in puncto Ausdauer mit den Spielerinnen auf dem Feld gleich und hielten bis zum Schluss durch.

Auch die 463-Redaktion, die vor Ort zahlenkräftig mit dabei war, ließ sich vom Enthusiasmus und der Begeisterung auf den Rängen mitreißen. Bemerkenswert war auch die engagierte Mitarbeit und gute Organisation durch die vielen freiwilligen Helfer, die ihren Verein leidenschaftlich unterstützen.

Neues Spiel, neues Glück!

Einen etwas erfreulicheren Start ins neue Jahr konnte der Verein unterdessen neben dem Spielfeld feiern: Bei der Veranstaltung „Neujahrsaufschlag“ machten die Spielerinnen eine gewohnt gute Figur und konnten die 150 im Autohaus Bleker zusammengekommenen Gäste und Sponsoren von ihren sportlichen Qualitäten überzeugen. An einem Volleyballnetz traten Teams aus einer Spielerin und einem Sponsor in kleinen Matches gegeneinander an. Der Gewinner des Abends war Alexander Brand von Rehms Druck an der Seite von Ewa Borowiecka. Außerdem konnte der Verein sich über die tatkräftige Unterstützung durch Bleker freuen, das ihm für 2017 zwölf Neuwagen zur Verfügung stellte.

Bald stehen auch schon wieder die nächsten Spiele an. Die Mannschaft trainiert fleißig, um aus dem „Neujahrstief“ herauszukommen und sich wieder zu alten Höhen aufzuschwingen. Und egal, wie die nächsten Spiele ausgehen und was wir in der kommenden Ausgabe zu berichten haben: Auf die Unterstützung ihrer Fans und Sponsoren können sich die Skurios Volleys immer verlassen! ◀

Share

Freshcode Media
Münsterstraße 108
46397 Bocholt

+(49) 163/4207572

kontakt@463.jetzt