Gürtel + Schal = Big Fashion Love

Silvester dachten wir noch, der Winter fiele in diesem Jahr komplett und endgültig aus.

Silvester dachten wir noch, der Winter fiele in diesem Jahr komplett und endgültig aus. Doch rechtzeitig zur Berlin Fashion Week kommt er noch einmal schnell um die Ecke geflitzt. Diese kurze und knackige Phase mit Werten knapp über null Grad ist zwar heute auch schon wieder Schnee von gestern, aber immerhin. Wir konnten uns vage vorstellen, wie sich die brandneuen Herbst-Winter-Modetrends aus der deutschen Modemetropole Ende 2016 wohl anfühlen mögen. Und wenn es fürs Anfühlen jetzt schon wieder zu warm ist, dann lassen Sie uns die tollen Trends doch wenigstens gemeinsam ansehen!

Berlin Fashion Week. Das heißt: Rund 70 nationale Designer werden zu internationalen Trendsettern. Modemessen, Konferenzen, Fashionshows – eine Woche lang waren im Januar wieder die neusten Design-Kreationen auf Berlins Laufstegen zu sehen. Einige Trends aus diesem Winter setzen sich in der neuen Saison in abgewandelter Form fort. Andere wiederum sind überraschend neu, wenn auch auffallend klassisch.

 

»bitte wickeln«

 

Bekannt aus der aktuellen Saison ist uns noch der lange, gewickelte Taillengürtel. Nun, von dem müssen wir uns auch 2016/2017 nicht verabschieden. Er wird nun aber mit einem knielangen Schal kombiniert. Letzterer wird dann stola-artig um den Hals gelegt und an der Taille mit einem hochwertigen Ledergürtel straff fixiert. Voilà – die neue Power-Kombi der jüngsten Berliner Catwalks, die jeden Look stylisch macht.

Und wo wir an der Taille gerade so schön mit Wickeln beschäftigt sind: Bleiben wir doch einfach dabei! Denn für den neuen Herbst und Winter hat sich der gute alte Wickelrock angekündigt. Mehrere Designer haben ihn in ihre Kollektionen integriert. Gestylt wurde er zu zarten Seidenblusen, Lurex-Tops oder groben Strick. Den Wickelrock also unbedingt für den nächsten Herbst vormerken!

 

»Strick meets nature print«

 

Weniger feminin geht es bei Frau weiter unten zu. Der It-Schuh der Berliner Modewoche war nämlich der bequeme Brogues wie zum Beispiel bei Marc Cain. Kombiniert wird der Herrenschuh zu Röcken und Bundfaltenhosen. Generell ist aber festzustellen, dass es mit einer Kombination aus klassisch-schlichter Eleganz und kuscheliger Gemütlichkeit in den nächsten Winter geht.

Strick bleibt wichtig im Kleiderschrank, ebenso wie zarte Stoffe mit Nature Prints in gedeckten Farben wie Schlammtönen oder der offiziellen Trendfarbe 2016: ROSA. Mit der Farbe Petrol folgen die Designer in Berlin ihren internationalen Kollegen, die Grüntöne von Flaschen- bis Tannengrün als weitere Trendfarbe vorgeben.

 

»Klotzen statt kleckern«

 

Als Kontrast dazu kommt der Statement-Schmuck wieder zum Einsatz. Gerne in Gold – klotzen statt kleckern! So scheint das neue Motto in Berlin zu lauten. Passend dazu, um das Trend-Outfit für den Herbst und Winter 2016/2017 gebührend elegant zu perfektionieren, öffnen wir den Kleiderschrank und greifen wieder einmal zum femininen Mantel, mit dem wir Frauen einfach immer formvollendet und hinreißend angezogen aussehen. Auf der Berlin Fashion Week diesmal in der Fellvariante. Egal ob Lamm, Ziege oder fake – ein warmer, kuscheliger Mantel ist bei Minusgraden das piece to have, um nicht zu erfrieren. Und am Ende der Saison machen Sie es mit dem Mantel bitte genauso wie mit Ihrem neuen, alten Wickelrock: unbedingt gut aufheben! Wer weiß, in welcher zukünftigen Saison Sie ihn wieder brauchen …

Share

Freshcode Media
Münsterstraße 108
46397 Bocholt

+(49) 163/4207572

kontakt@463.jetzt