„Dieser Moment kommt nie wieder“

Carolin Nimtz ist mit ihrer Agentur Kopfkino eine Expertin für einzigartige Momente – spezialisiert unter anderem auf Neugeborenen-Fotos.

Die Frage liegt nahe: Wie, bitteschön, wird man Neugeborenen-Fotografin? Carolin Nimtz lacht kurz auf und meint dann: „Keine Ahnung. Von diesen kleinen Wesen geht einfach etwas unbeschreiblich Schönes aus.“ Sie war gerade dabei, Fotos am Bildschirm digital zu bearbeiten, jetzt nimmt sie die Hände von der Tastatur, lehnt sich zurück und schaut in die Runde – großformatige Babyfotos grüßen von den hohen Altbauwänden. Seit 2016 ist sie Teil einer Bürogemeinschaft, und die Räume unmittelbar neben der Bocholter Christuskirche zeigen ihre Handschrift.

»Erste Schritte«

„Es entwickelt sich einfach … und jetzt ist es ein wunderschöner und herzerwärmender Teil meiner Arbeit geworden.“ Das Kreieren war immer schon ihr Ding, ein Studium zur Diplom-Mediendesignerin lag daher nah. Während dieser Zeit gehen gestalterisches Arbeiten und das Fotografieren bereits Hand in Hand. Doch ihr Anspruch an ihre Arbeit war von Beginn an hoch: „Ich wollte das Bestmögliche aus jedem Auftrag und jeder meiner Arbeiten machen!“. Also bildet sie sich fort, nimmt an Workshops und Seminaren teil. „Ich möchte meine eigene Handschrift und Bildsprache zum Ausdruck bringen, mich so von anderen abheben!“ Im Dezember 2011 macht sie sich als Grafikerin und Fotografin unter dem Namen KOPFKINO selbständig.

»Erfahrene Spezialistin«

Heute nimmt der Bereich Fotografie einen großen Teil in der Agentur ein. Ihre Arbeiten finden Gefallen, Mund-zu-Mund-Propaganda sorgt seitdem für eine stetige Nachfrage. Ihr Online-Auftritt, ansprechende Flyer und auch die Präsenz auf der Bocholter Hochzeitsmesse, auf der Carolin Nimtz durch ihre fröhlich offene Art auch menschlich überzeugt, tun ihr Übriges, um sie als Fotografin auf die Wunschliste vieler zu setzen. „Oft sehe ich meine Hochzeitspaare wieder, wenn sich Nachwuchs ankündigt – ein wunderschöner Kreislauf, den ich begleiten darf.“ Dieser basiert auf Vertrauen und Qualität.

Hat sie ein Erfolgsgeheimnis? „Geduld, Ruhe und Natürlichkeit“, sagt sie. „Neugeborenen-Fotografie ist ein Bereich, der mehr als andere vom eigenen Stil bestimmt wird. Hier erkennt man sehr schnell die eigene Sicht- und Herangehensweise eines Fotografen.” Nimtz´ Anteil am Gelingen eines Shootings liegt jedoch nicht allein im fotografischen Know-how, es ist auch ihre lockere, unaufgeregte und gleichzeitig professionelle Art, die Dinge anzugehen. „Eltern fühlen sich hier wohl – nicht nur wegen des leckeren Kaffees – und die Kleinsten dürfen genau so sein, wie sie sind. Nur dann sind auch die Fotos echt!“ Dennoch: Sie gelingen am besten in den ersten zwei Wochen nach der Entbindung, wenn die Neugeborenen noch „schläfrig“ sind. Termine sollten wenn möglich schon während der Schwangerschaft geplant werden. „Ich plane die Shootings ohne Zeitdruck, ohne Folgetermine. Eltern, Babies, ich – wir brauchen Ruhe und eine entspannte Atmosphäre. Das ist mir wichtig, denn wir halten Momente fest, die man später nie wieder einfangen kann.“

»Service, Grafik & Co.«

Carolin Nimtz legt Wert darauf, die Eltern „mitzunehmen“, wie sie es nennt. „Das fängt bei einem persönlichen Vorgespräch an, bei dem die Eltern aus verschiedenen Leistungsumfängen wählen können. Dann haben wir die eigentliche Fotosession von mindestens zwei Stunden im speziell ausgestatteten Studio. Und schließlich die Aufbereitung, je nachdem, für was die Eltern sich entschieden haben – beispielsweise bis hin zu gestalteten Danksagungskarten, Leinwänden oder Collagen.“

Sie hat das Ganze im Auge, der Service zählt. Hier kommt ihr natürlich auch die Erfahrung als ausgebildete Grafikerin entgegen. „Den grafischen Bereich werden wir in Zukunft im Agenturgeschäft und auch in der Fotografie weiter ausbauen“, sagt sie und lacht: „Wir haben viel Kopfkino – da kann noch einiges kommen.“ ◀

Share

Freshcode Media
Kurfürstenstraße 38
46399 Bocholt

+(49) 2871 2748104

kontakt@463.jetzt